Fotos vom Auftritt am Sommerfest

ROLAND

Dirk Brand - E-Drum-Workshop

Als stilistischer Allrounder ist Dirk Brand seit vielen Jahren für Roland weltweit als V-Drums Produktspezialist auf verschiedenen internationalen Messen und Drum-Festivals unterwegs.

Aber er ist definitiv nicht nur ein Experte der Theorie: Nach seinem Schlagzeug-Studium am Percussion Institute of Technology spielte er ca. 2 Jahre in Kalifornien mit zahlreichen Künstlern vor allem auf den Bühnen amerikanischer Clubs.
Er arbeitete bereits für Künstler wie Charlie Mariano, Deborah Watson, Geoff Downes und John Wetton (Asia), Gloria Gaynor, Catherina Valente, Gitte Henning und die Gruppe Axxis. Auch in Musicals wie “Evita“, “Star Light Express“ und “Hair“ wirkte er mit. Dirk Brand ist ferner Autor der Titel “1000 Faces of Drum Styles“, “Future Drumming“, “Chartreading“ und “Pocket Rhythms for Drums“ (der u.a. von Thomas Lang, Wolfgang Haffner und Steve Smith empfohlen wird) und der DVD “A Band Concept“. Kaum ein anderer wird dem Titel Roland-Produktspezialist wohl gerechter als Dirk Brand. In seinen Workshop präsentiert er nicht nur die Roland V-Drums, sondern gibt wertvolle Profi-Tipps zur Handhabung und Programmierung. Ganz nebenbei trommelt er was das Zeug hält und gibt Antworten auf alle Eure Fragen.

Biografie:

Am 18.06.1969 im westfälischen Oelde geboren. Als Siebenjähriger erhielt er zum ersten Mal eine fundierte Ausbildung bei dem englischen Jazztrommler James Sargent. Schon als Zehnjähriger war er Mitglied mehrerer Sinfonie- und Jugendorchester.

1985 gewann er mit einem Percussionensemble den Wettbewerb "Jugend musiziert". In den folgenden Jahren war er in den verschiedensten Bereichen im Einsatz, so z.B. für Theater- und Musicalproduktionen. Im Jahr 1989 legte er seine Abschlußprüfung zum Industriekaufmann vor der Industrie- und Handelskammer zu Münster ab. Durch die Modern Drum School auf das Percussion Institute of Technology aufmerksam geworden, ging er im März 1992 nach Los Angeles. Dort lernte er unter der Aufsicht von Ralph Humphrey (Frank Zappa), Joe Porcaro (Master Teacher), Richie Garcia (Latin Great), Chuck Flores (Woody Hermann Big Band), Joe Brancato (Ella Fitzgerald), Enzo Todesco (Gino Vanelli), Toss Panos (Steve Vai), Steve Houghton (Big Band Great), etc. neue Spieltechniken und Konzepte kennen. Er schloß die Schule mit dem "Diploma with Honors" ab.

Nach seinem Studium am P.I.T. blieb er noch ein Jahr in L.A. und nahm Privatunterricht bei Joe La Barbera (Bill Evans), Casey Scheuerell (Drum Department Head von "Berklee College of Music"), Chuck Silvermann (Latin Great) und dem Besen-Meister Clayton Cameron. Er spielte mit der Jazzformation "Triatsos" in Clubs rund um Los Angeles. Mit dem Saxophonisten Doug Webb (Freddie Hubbard, Frank Gambale) entstand die CD "Gregory Avenue". Bei der "Golden Musical Company" spielte er verschiedene Theater Shows in Los Angeles.

In Deutschland ist er für die unterschiedlichsten Jingle- und CD-Produktionen tätig und spielt mit internationalen und nationalen Künstler (darunter z.B.: "Isabell Farell, Weather Girls, Tommy Steiner, Kristina Bach, Jürgen Drews, Olaf King, Marianne & Michael", u.v.m.).
 

www.dirkbrand.com