Von Music Faire zu music world

Wie alles begann

Klein aber oho - Music Faire

„Angefangen hat es 1993 in Göggingen mit "einem Schuhkarton von 45qm", so Inhaber und Geschäftsführer Martin Wiesenbauer, selbst begeisterter Drummer. Aber es war nur eine Frage der Zeit, bis der kleine Laden aus allen Nähten platzte. Nur ein paar Meter vom Augsburger Hotelturm entfernt, war der damalige Standort gar nicht so weit vom heutigen entfernt.

Ab jetzt beginnt die Zeitrechnung

Drei Jahre später, 1996, waren es schon 400qm und ein erster Mitarbeiter. Und ab sofort hieß Music Faire music world. Im Augsburger Stadtteil Bärenkeller etablierte man sich schnell als feste Größe beim Verkauf von Musikinstrumenten. Und es kam, wie es kommen musste. Im Herbst 2004 wurde ein weiterer Umzug zwingend nötig.

Alles neu

Das Unternehmen vergrößerte sich auf 1500qm und fand „back to the roots“ in Göggingen die geeignete Location. Mittlerweile sorgen knapp 20 Mitarbeiter dafür, dass sich die Kunden rundum gut betreut fühlen. Dazu gehören natürlich auch eine leistungsfähige Logistik-Abteilung, das Office samt E-Commerce und eine eigene Marketing-Abteilung mit Grafik.