Schnell und durchdacht muss es sein

Martin Wiesenbauer

Trace Faire - progressiver Powermetal

Traice Faire waren in den 90ern eine Größe im Augsburger Raum. Progressiv, schnell und hart, das war die Devise von Drummer Martin Wiesenbauer und seinen Bandkollegen und die Fans waren begeistert. Mit einem top Bassisten, zwei super flinken Gitarristen und einem genialen Frontmann war es für Martin ein leichtes, die Band nach vorne zu bringen.

Schon immer Perfektionist, ließ er ein professionelles Logo samt Bewerbungsmappe und Demo-Cover für seine Band produzieren. Nicht nur die Konkurrenzbands waren davon mächtig beeindruckt. Und wer es dann noch auf ein Konzert schaffte, war völlig hinüber angesichts des gigantischen Schlagzeugs, das die Bühne dominierte. Klein und unscheinbar war noch nie sein Ding.

Der Organisator

Und weil kein anderer so perfekt im Organisieren und Beschaffen von Musikinstrumenten und Zubehör war, war er schnell DER Mann, den man fragte, wenn man ein neues Schlagzeug, eine amtliche Klampfe oder irgendetwas anderes im Musikinstrumentensektor dringend brauchte. Schnell merkte Martin, dass ihm das wahnsinnig viel Spaß machte. Das war genau sein Ding. Und als der erhoffte Plattenvertrag dann doch auf sich warten ließ, entschied er sich schon 1993 dafür, einen kleinen Laden zu eröffnen. Music Faire, der music world Vorläufer, war geboren.

Leidenschaft für die Musik

Als Rockstar hätte er sich sicher auch ganz gut gemacht, aber mit dem Verkaufen von Musikinstrumenten und Zubehör hatte Martin eine neue Liebe für sich entdeckt, die ihn vollständig ausfüllte. Hier ist er ganz nah an der Musik, kann sein Organisationstalent und Verhandlungsgeschick voll einbringen und dafür sorgen, dass zufriedene Kunden seinen Laden mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder verlassen.