Referent: Bernhard Kühne, Toningenieur

Mikrofonierung & Homerecording

Mit dem technischen Wandel der Zeit und den finanziellen Einbußen im Musikbusiness ist brauchbares Recording-Equipment um einiges erschwinglicher, ein langer Aufenthalt im professionellen Tonstudio allerdings nahezu unbezahlbar geworden. Viele Bands legen daher lieber selbst Hand an, um bereits mit einer soliden Vorproduktion ins Studio zu gehen. Was dabei beachtet werden muss, welche Mikrofone sich am besten eignen und wie viel Geld man ausgeben sollte, um vernünftige Aufnahmen zu bekommen, verraten Profis mit langjähriger Tonstudio-Erfahrung.

Infos zum Dozenten

Bernhard Kühne ist Toningenieur aus Süddeutschland. Er arbeitet für zahlreiche Künstler und Labels, darunter Texas Lightning, Everlast, Michael Mittermeier, Gerhard Polt, Sony Music, Universal Music, Emi Electrola und Warner Classics. Live ist er als Soundmixer, Sounddesigner und Systemingenieur unter anderem für Snoop Dog, Cypress Hill, Gotye, X-Games, Chiemsee Summer, Melt und Southside tätig.

www.pen-acoustics.de