Fotos vom Auftritt am Sommerfest

YAMAHA

Torsten De Winkel - Jazz-/Weltmusik-Gitarrist

Musiker, Komponist, Improvisationstheoretiker und Neurophilosoph

Der im Jazz und der Weltmusik verwurzelte Multiinstrumentalist mit bolivianischen Wurzeln spielt neben diversen akustischen und elektrischen Gitarren auch elektrische Sitar sowie Tasteninstrumente und Percussion.

Torsten lernte als Zehnjähriger in La Paz, Bolivien zunächst Charango spielen. Darauf aufbauend brachte er sich die Grundlagen des Gitarrenspiels und der Jazzimprovisation selbst bei, die er später professionalisierte.

Nach dem Abitur mit Hochbegabtenempfehlung folgte 1983 sein erster Auftritt beim Deutschen Jazzfestival Frankfurt, worauf ihn Alphonse Mouzon zu Plattenaufnahmen nach Los Angeles einlud.

Er studierte am Berklee College of Music in Boston, wo er mit "summa cum laude" abschloss.

Neben seiner Arbeit mit den Größen der Jazz-Welt, entwickelte de Winkel in den 90ern aus Unzufriedenheit mit dem meist rein skalentheoretischen Ansatz in der Jazz- und Improvisationsdidaktik eine sehr erfolgreiche alternative Lehrmethode, die unter dem Begriff "Training Intuition" Ergebnisse der Grundlagenforschung im Bereich Lernpsychologie und Neurologie berücksichtigt.

Der Ausnahmegitarrist war und ist musikalischer Partner vieler Grammy- und Echo-Preisträger und aktiver Musiker in den Kreisen um Pat Metheny, Miles Davis, Santana oder Herbei Hancock. Er war Mit-Gründer der New York Jazz Guerrilla und ist bis heute Leiter des UNESCO-empfohlenen BIMBACHE openART Festivals, wo er Musiker aus den verschiedensten Stilen und Kulturen zusammenbringt.

Seit 2006 gehört der Nachfolger von Mike Stern und Frank Gambale in Steve Smith’s Vital Information auch wieder zur festen Gruppe seines langjährigen Weggefährten Hellmut Hattler und ist auf allen CDs der wegweisenden Electronica-Jazz-Formation Tab Two zu hören.

www.torstendewinkel.de